Fenchelpfanne mit Pastinaken-Süßkartoffelpüree

Fenchelpfanne mit Pastinaken-Süßkartoffelpüree

Eine knackige Gemüsepfanne kombiniert mit einem cremigen Püree – das ist meine Fenchelpfanne mit Pastinaken-Süßkartoffelpüree! Wusstest Du, dass Süßkartoffeln eigentlich gar keine Kartoffeln sind? Sie sind nur entfernt mit diesen verwandt und ein richtiges Superfood. Mit ihrem hohen Anteil an Antioxidantien schützen sie unsere Zellen vor freien Radikalen. Außerdem sind sie reich an Folsäure und Eisen.

Für zwei Personen brauchst Du:

Für das Püree:

200 g Süßkartoffeln

200 g Pastinaken

200 ml Sojamilch

2 EL vegane Butter

Salz, Pfeffer

Geriebene Muskatnuss

2 EL Kürbiskerne

1 EL gehackter Salbei

1 EL gehackter Rosmarin

 

Für die Fenchelpfanne:

1 Fenchelknolle

½ Stange Lauch

50 g Erbsen

5 Champignons

2 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

 

Die Süßkartoffeln und die Pastinaken schälen und in grobe Stücke schneiden. In einen Topf geben und mit der Sojamilch und etwa 150 ml Wasser aufkochen. 20 Minuten weich kochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. 1 Esslöffel vegane Butter zugeben und zu einem Püree verarbeiten.

Die Kräuter klein hacken, 1 Esslöffel Butter in einer Pfanne erhitzen, Kräuter und Kürbiskerne kurz darin schwenken und das Püree damit toppen.

Die Fenchelknolle und den Lauch in Streifen schneiden, die Champignons in Scheiben. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, den Fenchel darin anbraten, bis er leicht gebräunt ist. Den Lauch, die Champignons und die Erbsen dazugeben, unter Rühren kurz weiter braten, dann etwa 50 ml Wasser aufgießen und leise gar köcheln.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*