Deftiges Frühstücksomelett

Deftiges Frühstücksomelett

Das Schöne am Vegansein ist, dass man Omelett essen kann, das so aussieht wie Ei, aber besser schmeckt und gesünder ist. Die Variationsmöglichkeiten sind schier unbegrenzt. Hier eine schnelle und leckere Variante für ein deftiges Frühstücksomelett!

Für 2 Personen brauchst Du:

125 g Kichererbsenmehl

250 ml Wasser

1 Prise Kala Namak

Salz

Pfeffer

1 Kartoffel

1/2 Zucchini

8 Oliven

1 EL Tomatenmark

2 TL Oregano

1 TL Basilikum

3 EL Olivenöl

2 Frühlingszwiebeln

Das Wasser nach und nach in das Kichererbsenmehl einrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Diesen mit Kala Namak, Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffel und den Zucchini grob raspeln, die Oliven in feine Ringe schneiden. Alles zu dem Kichererbsenteig geben. Das Tomatenmark gründlich unterrühren und die fein geschnittenen Kräuter unterheben. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen, dann den Teig dazugeben und langsam – am besten mit aufgesetztem Deckel – stocken lassen. Wenn die Unterseite gebräunt ist, das Omelett auf eine Platte stürzen und mit der noch nicht gebackenen Seite nach unten zurück in die Pfanne geben und diese ebenfalls Farbe annehmen lassen. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln klein schneiden und das fertige Omelett damit dekorieren. Dazu passen frische Tomaten und Gurken, frische Brötchen oder was auch immer Du sonst gerne zu Deinem Frühstücksomelett kombinierst. Lass Deiner Fantasie freien Lauf 🙂

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*