Veganes Sandwich Rezept

Veganes Sandwich

Wenn Menschen vegan werden, ist es oft die größte Herausforderung für sie, das herkömmliche belegte Brot zu ersetzen. Kein Käse mehr, keine Wurst mehr, keine Butter mehr. Aus was soll denn bloß so ein veganes Sandwich bestehen? Völlig darauf zu verzichten ist auch nicht wirklich eine Option, denn belegtes Brot gehört für die meisten Menschen in unseren Breitengraden zu den Grundnahrungsmitteln. Außerdem muss und soll man auch nicht darauf verzichten, denn es gibt wunderbare vegane Alternativen. Natürlich gibt es mittlerweile in jedem Supermarkt und Discounter ein mehr oder weniger breites Angebot an veganen Wurst- und Käseersatzprodukten und eine Margarine ist auch schnell gefunden. Aber weder sind diese hoch verarbeiteten Produkte vom gesundheitlichen Standpunkt her wirklich zu empfehlen, noch schmecken sie besonders. Die Lösung ist also wie so oft in der veganen Küche, einfach etwas völlig Neues auf Pflanzenbasis zu kreieren. Solch ein Sandwich überzeugt geschmacklich, versorgt uns mit wertvollen Nährstoffen und sorgt dafür, dass wir unseren Hunger wirksam stillen. Deshalb möchte ich Dir heute zeigen, was ich am liebsten auf mein Sandwich packe. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die wichtigsten Bausteine sind ein frisches Brot nach Wahl, eine Gemüsecreme als saftige Grundlage sowie frisches oder eingelegtes Gemüse und Salat. Ich nehme in diesem Rezept Avocadocreme als Basis. Eine Avocado kann soviel mehr als Butter! Zum einen sieht sie schonmal besser aus, zum anderen steckt sie voller gesunder ungesättigter Fettsäuren und lässt Deinen Cholesterinwert nicht wie Butter ansteigen.

Um mein veganes Sandwich für zwei Personen herzustellen brauchst Du:

2 (Vollkorn)Brötchen

1 Hass Avocado

1 EL gehackte Kräuter (ich hatte hier Bohnenkraut, Thymian und Basilikum)

Saft einer 1/2 Zitrone

1 EL Leinöl

Salz

4 frische (Kopf)Salatblätter 

2 Tomaten

Antipasti aus dem Ofen nach Belieben

Für die Avocadocreme gibst Du das Fruchtfleisch der Avocado mit den fein gehackten Kräutern, dem Zitronensaft und dem Öl in eine Schüssel, zermust die Avocado mit einer Gabel und mischst alles gründlich. Würze die Paste mit Salz nach Belieben. Streiche nun als erstes die Avocadopaste auf beide Brothälften. Anschließend belegst Du die Unterseite mit Salat, Tomaten und den Antipasti. Das Rezept für Antipasti aus dem Ofen findest Du in meinem Video. Wenn Du diese Antipasti herstellst, kannst Du sie in einer Tupperschüssel 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Was Du genau an Antipasti zubereitest, kannst Du auch variieren. Ich hatte hier Auberginen und Zucchini. Aber genauso gut kannst Du auch Fenchel auf Dein Sandwich geben. Belege Dein Sandwich damit nach Belieben. Anschließend setzt Du die zweite Hälfte auf den Belag und drückst alles leicht zusammen, so dass Dein Sandwich nicht auseinander fällt. Guten Appetit!

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*