Karotten-Spaghetti mit Minzpesto MIT GEWINNSPIEL!

Karotten sind toll! Warum? Weil sie uns mit Vitaminen versorgen, klar, weil sie einfach immer hübsch aussehen mit ihrer strahlend orangenen Farbe und das Beste: weil sie ganzjährig aus deutschem Anbau erhältlich sind, ob als Frisch- oder Lagerware. Und man kann so wunderbare Gerichte aus ihnen zaubern, ob gekocht oder roh. Ich schnipple sie gerne in fast jeden Salat. Noch besser kommen sie allerdings wie in diesem Rezept zur Geltung, wo wir Spaghetti aus ihnen machen und sie mit einem erfrischendes Minzpesto servieren.

Für zwei Portionen Karotten-Spaghetti mit Minzpesto brauchst Du:

900 g Karotten

1 Bund Minze

1 Bund Petersilie

70 g Pinienkerne

Saft einer Limette

100 ml Leinöl

Salz nach Belieben

Die Karotten säubern und mit einem Spiralschneider zu Spaghetti verarbeiten. Die Minze und Petersilie waschen, grob hacken und mit den Pinienkernen, dem Limettensaft, dem Leinöl und dem Salz zu einem Pesto pürieren. Dieses mit den Karotten-Spaghetti vermischen. Die angegebene Menge ist als Hauptgang geeignet. Wenn Du die Karotten-Spaghetti mit Minzpesto als Beilage servierst, halbiere die Menge einfach.

Am besten gelingen diese Karotten-Spaghetti mit dem GEFU Spiralschneider Spirelli. Und das Beste ist: ich verlose vom 24.11.2015 bis 01.12.2015 einen GEFU Spiralschneider Spirelli unter allen, die diesen Artikel auf der Veganspirations Facebookseite liken und/oder teilen.

GEFU Spirelli

GEFU Spirelli

Der GEFU Spiralschneider Spirelli wurde mir freundlicherweise von GEFU zur Verlosung zur Verfügung gestellt.

Kohlrabiravioli mit Karottencreme

Dieses Gericht ist leicht und schnell zubereitet und eignet sich daher wunderbar als schnelle Vorspeise oder leichtes Abendessen. Die Kohlrabiravioli sind schön anzusehen und schmecken mindestens genauso gut wie sie aussehen. Wichtig bei den Kohlrabiravioli ist es, dass Du einen sehr guten Gemüsehobel hast, damit Du wirklich hauchdünne, gleichmäßige Scheiben aus dem Kohlrabi hobeln kannst. Die Dicke der Kohlrabischeiben wirkt sich auch auf den Geschmack aus. Die angegebene Menge reicht als Vorspeise für zwei Personen. Wenn Du die Kohlrabiravioli als Hauptgericht servieren möchtest, solltest Du die doppelte Menge zubereiten.

Für zwei Personen brauchst Du:

1 Kohlrabi

2 Karotten

1 rote Zwiebel

2 EL Olivenöl

1 Prise Muskatnuss, gerieben

250 ml Gemüsebrühe

1 EL Mandelmus

Salz, Pfeffer 

1/2 Bund Basilikum, fein gehackt.

4 EL Leinöl

Den Kohlrabi schälen und in ganz dünne Scheiben hobeln.

Die Zwiebel und die Karotten fein würfeln und in einem kleinen Topf im Olivenöl anbraten. Die Gemüsebrühe zugeben und mit geschlossenem Deckel so lange kochen, bis die Karotten weich sind. Dann mit dem Mandelmus fein pürieren und die Creme mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Basilikum mit dem Leinöl mischen.

Nun in die Mitte einer Scheibe Kohlrabi etwas Karottencreme geben und eine weitere Scheibe Kohlrabi darauf legen und vorsichtig andrücken, so dass Ravioli entstehen. Diese auf einen Teller geben und mit dem Basilikum-Leinöl beträufeln.