Gefüllte Zucchini mit Süßkartoffelrösti

Blogger Adventskalender (Vegan Edition) Tür Nr. 22

Im Rahmen des veganen Blogger-Adventskalenders darf ich heute ein Türchen für Dich öffnen.

Zu gewinnen gibt es bei mir zwei tolle Kochbücher. Zum einen habe ich für Dich „Deliciously Ella“ von der englischen Bloggerin Ella Woodward. Zum anderen habe ich das neue Kochbuch von Attila Hildmann, „Vegan Italian Style“ für Dich ausgewählt. Aus beiden habe ich schon fleißig Rezepte nachgekocht und kann sie absolut empfehlen. Aber keine Angst, Dein Exemplar ist natürlich neu und unbenutzt 😉

Deliciously Ella

Deliciously Ella

Vegan Italian Style

Vegan Italian Style

Was musst Du also tun, um eines dieser Bücher zu gewinnen? Hinterlasse unter diesem Artikel einen Kommentar mit Deinem liebsten Weihnachtsessen. Nicht wundern, wenn Dein Kommentar nicht gleich erscheint, er wird erst von mir manuell freigegeben. Ein Zusatzlos erhältst Du, wenn Du mir auch auf Facebook folgst.

Das Gewinnspiel läuft genau eine Woche. Teilnehmen darf jeder der über 18 Jahre alt ist, mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Adventskalender-2015-Uebersicht

Adventskalender-2015-Uebersicht

Da wir schon fast Weihnachten haben, gibt es von mir einen Rezeptvorschlag für Dein Weihnachtsmenü und zwar gefüllte Zucchini mit Süßkartoffelrösti und Champignonsoße. Die Zutaten sind einfach zu besorgen, Du kannst also noch schnell losflitzen und am 24. diesen leckeren Hauptgang zaubern. Die Zubereitung dauert etwas länger, vielleicht findest Du ja jemanden in Deiner Familie, der auch mit Hand anlegt, dann geht es schneller und macht auch mehr Spaß.

Aber nun zum Rezept für vier Personen:

800 g Süßkartoffeln

2 rote Zwiebeln

1/2 frische Muskatnuss

2 TL Meersalz

Pfeffer

Öl zum Braten

4 Zucchini

1 große Zwiebel

2 Knoblauchzehen

4 EL Olivenöl + etwas für das Einfetten der Auflaufform

100 g fester Tofu natur

30 g Walnüsse

2 EL Semmelbrösel

2 EL Würzhefeflocken

2 EL Mandelmus

4 EL Mineralwasser

1/2 Bund Dill

Salz, Pfeffer

200 g Champignons

2 EL Olivenöl

300 ml Gemüsebrühe

4 EL dunkle Sojasoße

2 TL Speisestärke

Für die Süßkartoffelrösti die Süßkartoffeln schälen und grob raspeln. Mit den fein geschnittenen roten Zwiebeln, der geriebenen Muskatnuss, Salz und Pfeffer vermengen, die Schüssel mit einer Folie abdecken und bis zur Weiterverwendung zur Seite stellen.

Die Zucchini waschen, den Stielansatz abschneiden, längs einschneiden und vorsichtig aushöhlen. Das Fruchtfleisch zerkleinern und mit der fein gewürfelten Zwiebel und dem durch die Presse gedrückten Knoblauch im heißen Olivenöl anbraten. Auf kleiner Flamme unter gelegentlichem Rühren braten, bis das Zucchinifleisch leicht Farbe annimmt. Dann die Pfanne vom Feuer nehmen und den zerkrümelten Tofu, die klein gehackten Walnüsse, den fein geschnittenen Dill und die Semmelbrösel gründlich unterrühren. Das Mandelmus mit dem Wasser verrühren und zur Mischung geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Zucchini damit füllen. In eine mit Olivenöl ausgestrichene Auflaufform geben und diese mit Alufolie abdecken. Auf 180 °C Umluft 30 Minuten backen, dann die Folie entfernen und weitere 10 Minuten backen, bis die Masse Farbe bekommt.

In der Zwischenzeit die Rösti formen. Am besten gelingt dies mit Hilfe von Servierringen. Die Süßkartoffelmasse in die Servierringe einfüllen, kräftig nach unten drücken, den Servierring entfernen und die Rösti im heißen Öl von beiden Seiten knusprig braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und bis zum Servieren warm stellen.

Für die Soße die Champignons in Scheiben schneiden. Im Olivenöl braten, bis sie keinen Saft mehr lassen. Dann die Gemüsebrühe und die Sojasoße zugeben. Die Speisestärke mit 2 EL Wasser glatt rühren, unter die Soße rühren und kurz aufkochen lassen.

Viel Spaß beim Nachkochen und ein besinnliches Weihnachtsfest wünsche ich Dir! Morgen geht es mit dem veganen Adventskalender bei http://plantifulalexandra.com weiter.

91 Antworten
  1. Sandrine
    Sandrine says:

    Oh sehr schöne Bücher! Vor allem das von Ella Woodward interessiert mich sehr.
    Bei mir gibt es gar kein liebsten oder traditionelles Weihnachtsessen. Es hängt sehr davon ab, ob ich richtig Lust habe mich ins Kochabenteuer zu stürzen (dann probiere ich gern Neues) oder es ganz einfach zu handhaben (dann können es auch Spaghetti mit Pestos sein).

    Leider bin ich nicht bei facebook – kann also mein Glück nicht verdoppeln…

    Frohe Weihnachten wünsche ich!

    Antworten
  2. Leonie
    Leonie says:

    Guten Morgen,
    das sind wirklich zwei tolle vegane Kochbücher, leider steht noch keins davon in meinem Bücherregal, aber hoffentlich wird sich das bald ändern. Ich bin nämlich noch eine „Vegan Anfängerin“ (seit 3 Jahren vegetarisch, aber erst seit 5 Wochen vegan!) und da ist jedes Kochbuch mit vielen Inspirationen hilfreich 🙂 Ich hoffe, dass das Glück diesmal auf meiner Seite ist und drücke ganz fest die Daumen 😀
    Mein Lieblings Weihnachtsessen ist eindeutig Raclette mit der ganzen Familie, da kann jeder sein Pfännchen nach seinem Geschmack und seinen Vorlieben befüllen, egal ob vegan oder omni 🙂
    Schöne Feiertage und liebe Grüße
    Leonie

    Antworten
  3. Tina k
    Tina k says:

    Merry Xmas! Wunderschöner Blog! Gratuliere….
    Habe zwar sooo viele Kochbücher aber diese 2 fehlen beide noch,,,,es wäre also das beste Geschenk überhaupt:)
    In meiner normalen Familie gibt s immer Kartoffel Lauch Suppe und Bratapfel oder Kastanien,..
    Wenns nach mir gehen würde ,würde es sellerschnitzel mit Kartoffelsalat und cashewcreme geben…und danach ne warme Apfel Zimt tarte….saulecker!
    Lg tina

    Antworten
  4. Freude am Kochen
    Freude am Kochen says:

    oh klasse, zwei Bücher die ich noch nicht habe 🙂

    Bei uns gibts Stern-Sandwich-Burger mit Antipastigemüse, Setan Wienerschnitzel und Preiselbeer Mayo, und das ist natürlich mein liebstes veganes Weihnachtsessen 🙂

    Liebe Grüße

    Wonni

    Antworten
  5. Melli
    Melli says:

    die Sükartoffelrösti klingen aber gut
    bei mir gibt es eigentlich kein Gericht, dass es jedes Jahr an Weihnachten gibt, aber sehr oft machen wir Raclette, das schmeckt immer
    lg

    Antworten
  6. Patricia
    Patricia says:

    Wenn ich ehrlich habe ich kein Lieblingsweihnachtsessen..
    Bei uns werden zu Weihnachten immer alle Verwandten abgeklappert, da kommt man kaum zu essen 😀
    Aber am späten Abend trifft sich wirklich die ganze Familie bei meiner Tante und da gibt es traditioneller Weise immer Gulasch für alle. Seit ein paar Jahren bekommen meine Cousine und ich immer ein eigenes mit Sojaschnetzel, wirklich sehr gut 🙂

    Antworten
  7. Andrea
    Andrea says:

    Ich mache gerne jedes Weihnachten etwas neues, was wir alle noch nicht probiert haben. Dieses Jahr eine Auberginenlasagne mit selbstgemachtem Mandelfeta.
    VG
    Andrea

    Antworten
  8. Edda
    Edda says:

    Dieses Jahr ist mein erstes veganes Weihnachten, deswegen weiß ich gar nicht, was mein liebstes veganes Weihnachtsessen ist. Aber ich darf meine Familie dieses Jahr bekochen und bin sehr gespannt.
    Beste Grüße

    Antworten
  9. Mimi
    Mimi says:

    Oh, ich mag es an Weihnachten ausnahmsweise traditionell. Ich habe festgstellt, dass es an diesen Tagen nicht auf große Gegenliebe stößt, wenn ich experimentiere… Also hebe ich mit das für andere Zeiten auf.
    Es gibt also (Nuss-)braten und Klöße, mit Rotkohl oder ähnliches. Steh ich auch mal drauf. 🙂

    Schöne Feiertage wünsche ich dir!
    Mimi

    Antworten
  10. Hei Ke
    Hei Ke says:

    Hallo 🙂
    Schöner Blog und tolle Rezepte! Danke dafür! 🙂
    Bei mir gibt es diesmal zu Weihnachten einen Nuss-Linsen-Braten mit Gemüse und Kartoffelklößen.
    Ich habe noch keines dieser bestimmt tollen Bücher und würde mich über einen Gewinn riesig freuen 😀
    Ganz liebe Grüße zu dir und an alle.
    Merry Christmas und schöne Feiertage mit euren Liebsten, ohne Stress und Hektik 🙂
    LG

    Antworten
  11. Claudia
    Claudia says:

    Hallo,

    ich hab deine tolle Seite gerade erst entdeckt (und folge dir jetzt auch auf facebook :)).
    Am meisten freue ich mich Weihnachten über die Suppe, klare Suppe mit Gemüseeinlage. Die gab es früher immer schon (aber da noch mit Eierstich, das fällt jetzt halt weg) und erinnert mich immer an Weihnachten mit meinen Großeltern!

    lg und schöne Feiertage!

    Antworten
  12. Marion Windisch
    Marion Windisch says:

    Seit ich Veganerin wurde, gibt es in meiner Familie als traditionelles Weihnachtsessen Paranussbraten. Die nicht-Veganer sind jedesmal begeistert und ich freue mich, ein leidloses Essen für alle zuzubereiten =) Ich würde mich sehr freuen ein neues veganes Kochbuch zu durchstöbern und neues auszuprobieren.

    Antworten
  13. Kristin
    Kristin says:

    Eine tolle Rezept Inspiration 🙂 und eine ebenso tolle Aktion von dir.

    Ich würde mich wahnsinnig über das das Buch von Attila freuen, da die Gerichte in der Leseprobe schon so lecker klingen und ich mal den italienischen Flair in meine Küche holen möchte.

    Traditionelles Weihnachtsessen… Gute Frage, früher gab es eine ganze Zeit lang immer Ente, dann war es mal Raclette und als ich mich für die vegane Ernährung entschieden habe, mache ich mir immer das, worauf ich gerade Lust habe. Z.b dieses Jahr werde ich Heiligabend alleine sein, warum soll ich mich dann stressen lassen 😉 ich werde zu meinen Biofrauen gehen und schauen was sie frisches da haben und dann irgendetwas saisonales, regionales, und tierleidfreies zaubern.

    Aber ich würde mich echt wahnsinnig drüber freuen, wenn es demnächst in meiner Küche heißt ; Bella italia 🌟🌸🌟

    Liebe Grüße und schöne Feiertage
    Kristin

    Antworten
  14. Franziska Thomas
    Franziska Thomas says:

    Hallo zusammen,

    das ist ja eine tolle Aktion und ich würde mich wahnsinnig über eines der Bücher freuen. Bei uns gibt es an Weihnachten immer verschiedene Gerichte. Dieses Jahr kocht jeder einen Gang also wird es ein 7 Gänge Menü 😉 Ich werde Schokoladenküchlein mit flüssigem Schokokern machen. Auf diesen Gang freue ich mich auch am meisten.

    Liebe Grüße und allen frohe Weihnachten

    Antworten
  15. Elena
    Elena says:

    Das ist einfach! Jordanisches Maklube in der fleischlosen Version mit Aubergine, Blumenkohl und Joghurtalternative, dazu noch ein Gurken-Tomatensalat mit frischer Minze mmmmmhhhhhh
    Da in der Gewürzmischung für den Reis neben Kamun und Kurkuma auch Zimt ist passt das wunderbar!

    Antworten
  16. Iris
    Iris says:

    Mein Lieblingsessen zu Weihnachten ist veganes Huhn- und Enten“fleisch“ mit Apfel-Rotkohl, Kartoffeln und dunkler Soße. Und als Dessert entweder Eiscreme oder ganz viele selbstgebackene Kekse.

    Liebe Grüße und frohe Weihnachten!

    Antworten
  17. Careneee
    Careneee says:

    Uiii 🙂 Super Bücher sind das! 🙂 davon kann man wirklich nie genug haben!
    Traditionell gibt es bei uns am Heiligabend den Kartoffelsalat meiner Oma. Der wird mit viel Zwiebel, Essig und Gemüsebrühe ziehen gelassen 🙂 Dazu gibt es dieses Jahr selbstgemachte Seitan-Rostbratwürstchen.

    Auf Rotkohl, Grünkohl und Klöße steh ich auch voll! Das gibt es dann am ersten Weihnachtsfeiertag.
    Liebe Grüße und frohe Festtage!

    Antworten
  18. Melanie
    Melanie says:

    Oooooh das wäre toller Nachschub für unsere vegane Kochbuch-Bibliothek! Vor allem mit Ella liebäugeln wir schon länger aber arme Studenten, ganz klischeehaft, haben es noch nicht gekauft (x

    Wir würden uns also wie jeder andere der teilnimmt sehr über die neuen kulinarischen Anregungen freuen 🙂

    Liebstes Weihnachtsessen ist dagegen schwierig… Weihnachten ist wohl die einzige Zeit im Jahr die ich mit dem Stil der deutschen Küche verbinde (ich bin eher asiatisch/indisch angehaucht was meine Kochversuche angeht) … Daher wären das schon einmal ganz klassisch Klöße mit Rotkohl und Sauce und dazu geschmortes Gemüse mit (oder ohne) Seitanstreifen und ganz leckeres i-Tüpfelchen: Balsamico Zwiebeln … da kriege ich glatt Hunger 😀

    Fröhliche und stressfreie Weihnachten wünscht
    Melanie 🙂

    Antworten
  19. Isabel
    Isabel says:

    Bei mir gehört zu Weihnachten ein Menü aus wechselnden Vor- und Nachspeisen mit einem festen Hauptgang aus Kartoffelklößen, Rotkohl und Pilzsauße. Letztes Jahr gab es als Hauptgang dazu Sojaschnitzel, dieses Jahr wird es Mock Duck geben. Nächstes Jahr strebe ich dann tatsächlich einen Seitanbraten an 🙂

    Ich würde mich über mehr Anregung und ausgefallenere Rezeptideen sehr freuen und wäre begeistert über die beiden Bücher.

    Aber auch durch den Adventskalender habe ich schon so viele neue Blogs mit tollen Rezepten entdeckt. Das war eine ganz tolle Idee!

    Antworten
  20. Sünne
    Sünne says:

    Beide Bücher haben mich schon oft angelächelt, sodass ich mein Glück versuchen muss.
    Tatsächlich habe ich, seit ich vegetarisch/vegan lebe, gar kein großes Interesse mehr am ‚Hauptevent‘ des Weihnachtsessens – vegane Braten, hausgemacht oder gekauft -, aber unbedingt geben muss es Rotkohl. Da ich es nicht mehr abwarten konnte und er sich eingefroren ja hält, habe ich vor zwei Tagen bereits den diesjährigen gekocht. So lecker!

    Antworten
  21. Claudia
    Claudia says:

    Ich habe eigentlich kein Lieblingsessen zu Weihnachten. Kekse gehören aber immer dazu und aufs Backen freu ich mich schon Wochen davor.
    Lg Claudia

    Antworten
  22. Ines Engebrecht
    Ines Engebrecht says:

    Oh..das Buch von der Ella sieht schonmal sehr hübsch aus. 🙂

    Also ich wäre ja happy, wenns zu Weihnachten Nudeln gibt. Aber da ich an Heiligabend bei meinen Eltern bin und mein Vater lieber Kartoffeln mag, hab ich mir Kartoffelsalat mit veganer Mayo gewünscht. Nicht mal meine Eltern merken da einen Unterschied. 😀

    Antworten
  23. Sandra Freitag
    Sandra Freitag says:

    Hallo, ich bin noch VeganAnfängerin, und könnte jedes der beiden Bücher wunderbar gebrauchen. .. Mein Lieblings Weihnachtsessen besteht aus einer Rote Beete-Maronen-Suppe, danach Nudeln mit Kürbis-Süßkartoffel-Bolognese und zum Abschluss ein Lebkuchen-Matcha-Dessert.
    Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit !

    Antworten
  24. Lena
    Lena says:

    Bei uns gibt es schon immer Fondue – ideales Familienessen auch mit Veganern: es gibt einen extra Topf mit Gemüsebrühe für ganz viel verschiedenes Gemüse, Pilze und Tofu. Und die Soßen werden mit veganer Mayo gemacht, das schmeckt allen 🙂
    Liebe Grüße
    Lena

    Antworten
  25. Mira
    Mira says:

    So viele vegane Weihnachten habe ich ja noch nicht erlebt, dass ich da ein Lieblingsessen hätte 😉 Dieses Jahr machen wir einen Nussbraten!

    Antworten
  26. Mary
    Mary says:

    Ich mag knödel und rotkohl total gerne und stehe wirklich auf diese klassischen Weihnachtsmenüs.
    Vegan bleibt es nur Heilig Abend mit Schnittchen und Salat…
    Süßkartoffelrösti sind natürlich auch super genial und super festlich… dazu passen kiechererbsenburger total gut… Ach verdammt jetzt habe ich richtig hunger 😀

    Folge dir nun auch auf Facebook (Maria Müller)
    Wundervolle Weihnachtsgrüße <3

    Antworten
  27. Lena
    Lena says:

    Seit Jahrzehnten ist der Kartoffelsalat mit Würstchen in unserer Familie Tradition und ich liebe ihn einfach!
    Meine Mama hat ein Rezept für die Soße des Salats kreiirt, so dass wir ihn vegan essen 🙂
    Dieses Jahr mache ich den Kartoffelsalat selbst für meine eigene kleine Familie und ich freue mich schon sehr darauf! 🙂

    Gesegnete Weihnachten!

    Antworten
  28. Vivien
    Vivien says:

    Oh, dass sind ganz tolle Bücher 🙂 Mein liebstes Weihnachtsessen ist recht klassisch.
    Klöße, beste Bratensoße und Rotkohl. Dazu etwas Veganes-Bratenähnliches, allein schon, damit die Soße so gut wird 😉 Natürlich alles vegan und von der Omi.

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Weihnachtsfest – Hohoho
    Vivien
    (PS. ich such dich gleich mal bei Facebook zum Folgen 😉 )

    Antworten
  29. Annika
    Annika says:

    Bei uns gibt es jedes Jahr Raclette, weil da jeder ganz nach seinen Wünschen brutzeln kann und man nicht für alle extra kochen muss 🙂

    Folge dir bei Fb als Anna Lenika!

    Antworten
  30. Annika
    Annika says:

    Hallo 🙂
    Die Bücher klingen super, ich würde mich riesig freuen eines davon zu gewinnen!
    Bei uns gibt es an Weihnachten schon seit Jahren Raclette. Für mich seit zwei Jahren vegan, aber das klappt super. Schließlich kann man sich in sein Pfännchen machen was man mag 🙂
    Viele liebe Grüße und ein fabelhaftes Weihnachtsfest,
    Annika

    Antworten
  31. Pia
    Pia says:

    Das übliche Weihnachtsessen in meiner Familie ist Geselchtes-Fleisch mit Kren. Dementsprechend ist mein Weihnachtsessen weißer Wecken mit Alsan und frisch gerissenem Kren. Einfach gut und einfach!

    Antworten
  32. Daniela
    Daniela says:

    Bei uns gibts jedes jahr traditionell eine vegane Gemüs-würstelsuppe zu mittag u am abend eine kalte Platte 🙂 und die Kochbücher sehen sehr interessant aus!

    Antworten
  33. Jenny
    Jenny says:

    An Weihnachten mag ich es klassisch in Form von Braten und Klößen. Also in meinem Fall ein selbstgemachter Seitansbraten. Dazu Roßenkohl und eine braune Soße.
    Die Bücher habe ich beide schon mal im Laden durchgeblättert und fand sie toll. Würde mich also sehr über eins davon freuen. 🙂

    Antworten
  34. Agnes
    Agnes says:

    Super Blog!
    Mein liebstes Weihnachtsessen ist Zucchinistrudel mit Tomatensalat udn als Nachtisch mit Marzipan gefüllter Bratapfel. Köstlich!
    LG
    Agnes

    Antworten
  35. Jutta
    Jutta says:

    Sehr coole Bücher, habe beide noch nicht, aber viel gutes von ihnen gehört.

    Mir persönlich ist das Weihnachtsessen gar nicht so wichtig und ich möchte mir keinen Stress darum machen, deshlab gibts meistens gar nichts so kompliziertes. Außer beim Dessert, da tobe ich mich gerne aus. Dieses Jahr wird es eine Spekulatiuscreme mit Glühweingelee geben.

    Antworten
  36. Constanze
    Constanze says:

    Heiligabend gibt es bei uns traditionell Kartoffelsalat und Würstchen. Und an den Feiertagen gibt es für mich Klöße, Rotkohl und ne (vegane) Bratensoße. Mehr braucht es für mich nicht zum kulinarischen Glücklichsein 🙂

    Antworten
  37. Denise W.
    Denise W. says:

    Huhu,
    vielen Dank für das schöne Gewinnspiel!

    Ich folge dir auch bei Facebook und möchte sehr gerne mit in den Lostopf hüpfen 🙂
    Mein Lieblingsweihnachtsessen ist vegane Ente mit Orangensauce, Rotkohl, Klößen und Bratensauce. Damit schwebe ich auf Wolke 7 🙂

    Viele liebe Grüße & eine schöne Weihnachtszeit
    Denise

    Antworten
  38. Sabine
    Sabine says:

    Mein Lieblings-Weihnachtsessen ist Raclette 🙂 Da kann jeder ins Pfännchen klatschen, was einem passt und alle sind glücklich ^_^
    Liebe Grüße, Sabine
    (+ 1 Los per fb als Wos zum Essn ^^)

    Antworten
  39. Sandra P.
    Sandra P. says:

    Oh, was fuer toller Gewinn! Wir essen zuhause immer Raclette zu Weihnachten. Niemand soll bei uns stundenlang in der Kueche stehen an Weihnachten 🙂
    Liebe Gruesse!

    Antworten
  40. Stefanie
    Stefanie says:

    Ich mag am liebsten Weihnachtseitan! Hab gerade heute schon mal einen für Heiligabend gemacht und mit selbstgemachtem Grünkohlpesto gefüllt.
    Lieben Gruß!

    Antworten
  41. Isabel
    Isabel says:

    Mein Weihnachtsessen muss auf jeden Fall tierleidfrei sein, d.h. bei mir kommt weder Fleisch noch sonst ein tierisches Produkt auf de Teller. Auf Genuss müssen wir trotzdem nicht verzichten. Bei uns wird’s heuer einen saftigen Braten geben mit Rotkraut und Serviettenknödel und im Anschluss eine Bananentarte mit Schokomousse und Beerenspiegel. Seit heute folge ich dir auch auf Facebook. Frohe Weihnachten! Isabel

    Antworten
  42. Bianca
    Bianca says:

    Oh, deliciously Ella <3
    Ich hab eigentlich kein Lieblingsessen an Weihnachten, lasse mich aber gern von Mama bekochen..
    Meist gibt's als Beilage am 24. Reis und kohlsprossen. 🙂

    Antworten
  43. Nina
    Nina says:

    hallihallo 🙂
    bei uns gibts zu weihnachten immer brötchen, da fällt es mir – als frischgebackene veganerin – auch leicht, ich mach mir einfach meine veganen brötchen dazu 🙂
    frohe weihnachten !

    Antworten
  44. glueckskatzi
    glueckskatzi says:

    mein lieblingsweihnachtsessen ist wohl rotkraut mit klößen und tofuwürstchen! das gabs bei uns auch am 3. advent in der wg und auch die omnis waren begeistert 🙂 obwohl ich, glaube ich, noch lieber winterliche desserts mag, wie rhababer-zimt-kompott oder spekulatiusmilchreis, apfelstrudel und bratapfel!

    Antworten
  45. Lili
    Lili says:

    Bei uns gibt es ganz traditionell Weihnachtswürstel, für die Veganer in der Familie natürlich auch vegan. Danach gibt’s Glühwein, Punsch und selbstgebackene Kekse 🙂
    Ein frohes Fest wünscht dir Lili

    Antworten
  46. Sulevia
    Sulevia says:

    Also ich hatte letztes Jahr einen Maronenbraten – den fand ich total lecker. Dieses Jahr wird es wohl was mit Linsen werden – ich bin noch nicht schlüssig… das vegane Essen ist ja hier nur für mich und meinen Großen… Ins Lostöpfchen hüpf ich aber auch natürlich gern und wünsche Dir noch schöne Feiertage ! LG

    Antworten
  47. Julia
    Julia says:

    Ich habe bis jetzt noch kein Lieblingsweihnachtsessen,aber in einem der beiden schönen Kochbücher würde ich bestimmt eines finden! 🙂
    Fröhliche Weihnachten & liebe Grüße,
    Julia

    Antworten
  48. Katrin M.
    Katrin M. says:

    Das sind meine zwei absoluten Lieblings-Wunschbücher und ich würde mich sooo darüber freuen <3
    Ich bekomme heuer ein veganes Überraschungsmenü von meiner Schwiegermutter gekocht. Ich bin schon sehr gespannt, sie kocht das erste Mal vegan und möchte mir damit eine Freude bereiten (ich hoffe, das gelingt ihr *g*).

    Antworten
  49. Thomas
    Thomas says:

    Bei mir ist das ganz unterschiedlich, so wie es auch an jedem anderen Tag der Fall ist, und da habe ich eigentlich auch kein absolutes Lieblingsessen. Dafür gibt zu viele leckere Gerichte.

    Antworten
  50. Bettina
    Bettina says:

    Hallo,
    bestimmt sind das tolle Bücher!
    Zu Weihnachten esse ich besonders gern Rotkraut, alles mit Kartoffeln und Kokos-Curry.
    LG Bettina

    Antworten
  51. Nikola
    Nikola says:

    Hallöchen!

    Wir essen zu Weihnachten nie Fleisch, also vegetarisch.
    Immer verschieden und deswegen kochen wir da jede Menge Speisen.

    Folge dir auf FB (Nikola Anna Gell).
    lg Nikola
    aus Österreich

    Antworten
  52. Edda Pascher
    Edda Pascher says:

    Eine super Kochbuch-Kombi! 🙂 Ich folge dir natürlich auch auf Facebook!

    Mein liebstes Weihnachtsessen ist ein Salatbuffet mit Gebäck. Das klingt vielleicht simpel, erinnert mich aber an frühere Weihnachten, als meine Mutter noch gesund war. Es gab sechs verschiedene Salate mit diversem unterschiedlichen Gebäck und danach war noch genug Platz im Bauch für ein Glas Wein und ein paar Kekse. 🙂

    Alles Liebe und noch erholsame Tage,
    Edda

    Antworten
  53. Eileen Moser
    Eileen Moser says:

    Hey 🙂
    Gerade das Hildmann Buch würde mich unheimlich interessieren. Habe bisher noch keines seiner Bücher im Schrank und deshalb unheimlichen Nachholbedarf beim Nachkochen seiner Rezepte.

    Bei mir gab es zu Weihnachten eins meiner Weihnachtsmenüs :

    Vorspeise : Rote Beete Carpaccio mit Rucola, gerösteten Walnüssen und beschwipsten Apfelwürfeln
    Hauptspeise : Kartoffelknödel mit Apfel-Rotkohl und Pilz-Maronen-Geschnetzeltem
    Nachspeise : Kokos-Träumchen mit Apfel, Birne und Spekulatius

    War suuuuper lecker, sojafrei und echt einfach zu machen 🙂

    Liebe Grüße
    Eileen von Veggie&Vegan

    Antworten
  54. Udl
    Udl says:

    Heiligabend immer Kartoffelsalat, dieses Jahr mit Süßkartoffelmayonaise! Jetzt habe ich grad einen Grünkern-Linsenbraten in der Röhre. Den gibt es mit brauner Sosse, Rotkohl und Knödeln. 🙂 Ich würde mich sehr freuen, mal wieder ein neues Kochbuch zu haben. 🙂

    Antworten
  55. Susanne B.
    Susanne B. says:

    Tatsächlich ist mein liebstes Weihnachtsessen Raclette, weil jeder selber aussuchen kann, was er/sie essen möchte und man steht dafür nicht stundenlang in der Küche. Bei uns gab es zum Nachtisch Tiramisu, für mich eine Premiere seit ich vegan lebe 🙂

    Antworten
  56. Miriam Matin
    Miriam Matin says:

    Was für eine feine Verlosung! Das Buch von Ella Woodward habe ich mir bereits zugelegt – ich kann es jedem nur empfehlen. Auf das Buch von Attila Hildmann wäre ich sehr gespannt 🙂
    Mein Lieblingsweihnachtessen sind selbstgemachte, frische Pasta mit frischen Trüffeln – das bei uns aber auch nur an Weihnachten, ich liebe es 🙂 Das Tolle ist, dass es eigentlich ganz simpel zuzubereiten ist und man nicht so viel Zeit in der Küche verbringen muss, sondern sich auch unterhalten kann 🙂
    Liebste Grüße und noch frohe Weihnachten
    Miriam Sophie (unter diesem Namen Folge ich auch auf FB)

    Antworten
  57. Manu
    Manu says:

    Nussbraten mit frittierten Schalotten – ein Traum!
    Ich hab noch keins der beiden und würde mich über jegliche Inspiration freuen 🙂
    Liebe Grüße
    Manu

    Antworten
  58. Sabine Weiß
    Sabine Weiß says:

    Mein traditionelles Weihnachtsessen ist als Vorspeise Broccolisuppe, zum Hauptgang Kartoffelklöße mit Rotkohl und veganem Schnitzel und zum Nachtisch Obstsalat, einfach nur lecker 🙂 🙂 🙂 !!!

    Antworten
  59. Sabrina
    Sabrina says:

    Ein favorisiertes Weihnachtsessen gibt es im Grunde nicht bei uns. In den letzten Jahren haben wir jedoch vor allem Rohkost mit veganen Dips gegessen, war immer lecker.

    Dieses Jahr haben wir nichts Spezielles vorbereitet, aber es gab Rohkostplätzchen und sogar meine erste rohvegane Quiche. Von daher kann ich sagen, dass mein Lieblingsessen vor allem aus Rohkost besteht.

    Ein Kochbuch kann ich dennoch immer gebrauchen, weil man solche Bücher interessieren Noch-Nicht-Veganern leihen kann, um ihnen die Angst vor dem „Was kann man denn daaaaaaa noch essen??!“ zu nehmen 🙂

    .

    Antworten
  60. Jutta
    Jutta says:

    Ganz klassisch gibt/ gäbe es bei uns Wiener/ Weißwürste mit Weißkraut, Kartoffelsalat und Semmeln.
    Für mich gibt es dann eben Tofuwürstchen von Taifun und den Kartoffelsalat und das Kraut kann ich sowieso essen 🙂
    Es ist zwar total simpel, aber an Weihnachten habe ich keine Lust noch ewig in der Küche zu stehen 😀

    Liebe Grüße
    Jutta

    Antworten
  61. Elke
    Elke says:

    Weihnachten esse ich am liebsten Raclette.
    Da ist dann für jeden das Richtige dabei und alle sind zufrieden.
    Auf Facebook folge ich Dir unter Elke Sonne.

    Ich wünsche Dir einen guten Start für 2016 !

    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
  62. kathi
    kathi says:

    Heyo
    seit meine Tochter vegan ist, entdecke ich immer mehr leckere vegane Rezeptmöglichkeiten. Bei uns gabs zu Weihnachten vegane, ungarische Apfelsuppe, Spinat, Kartoffelrösti und danach vegane brownies. Über die Kochbücher würde sie sich ganz besonders freuen da sie gerade Kochen lernt!

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Wie ihr am Gewinnspiel teilnehmen könnt, findet ihr in diesem Blogbeitrag. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*